Was genau bedeutet halal?

Mit "halal" werden Dinge oder Handlungen bezeichnet, die aus islamischer Sicht als unbedenklich gelten und erlaubt sind. Die richtige Ernährung spielt dabei eine wichtige Rolle. Zum Beispiel gilt Fleisch von Hühnern, Rindern und Schafen als halal. Schweinefleisch, Alkohol und Drogen hingegen gelten als verboten – also "haram". Auf dem Markt gibt es diverse Siegel für Halal-Produkte. Im Lebensmittelbereich stellt halal ein Gütesiegel wie "bio" und "vegan" dar. Im Kosmetikbereich steht das Halal-Siegel dafür, dass keine Tierversuche durchgeführt werden.

An wen genau richtet sich die neue Veranstaltung?

Die Messe richtet sich an Groß- und Einzelhandel, Supermärkte, Gastronomie (Restaurants, Imbisse, Catering), Hotellerie, Lebensmittellabore, Hersteller von Kosmetikprodukten und Vertriebsfirmen, Reiseveranstalter und -büros sowie Verbraucher.

Wie viele Aussteller werden erwartet?

Mehr als 60 nationale und internationale Hersteller, Großhändler und Dienstleister wie Çiftçi, Yörem, Honeyletter, Balcok Travel, Turkish Airlines, INAIA, insha, LaNaturel und Fairsquared werden auf der dreitägigen Veranstaltung ihre neuesten Halal-Produkte und -Services präsentieren.

Was können Besucher auf der Messe erwarten?

Bei der Erstveranstaltung wird sich die HALAL HANNOVER auf die Bereiche Lebensmittel und Getränke, Kosmetikprodukte, Finanzdienstleistungen und Reisen konzentrieren. Ein dreitägiges Konferenzprogramm mit nationalen und internationalen Experten rundet die Veranstaltung ab. Zudem können Messebesucher die Halal-Küche direkt vor Ort erleben. Es werden halal-konforme Speisen und Getränke angeboten.

Welche anderen Themen greift der begleitende Kongress auf?

Internationale Experten werden u.a. über die Themen Zertifizierung und Qualitätssicherung von halal-konformen Produkten sowie Handel, Logistik, Reisen und Islamisches Bankwesen referieren. Ein Highlight am ersten Konferenztag wird der Global Islamic Economy Summit (GIES) sein. Die internationalen Round-Table-Gespräche zur islamischen Wirtschaft finden zum ersten Mal im deutschsprachigen Europa statt.

*Lesen Sie hier die deutsche Tierschutzverordnung .